Freitag, 9. Dezember 2016

en pointe gestrickt!

Hallo,

Lange, lange ist es her da habe ich nach dem perfekten Strickmuster für gestrickte Spitzenschuhe gesucht und getüffelt. Sie sollten wie die Spitzentanzschuhe von Ballerinas aussehen. Doch irgendwie so richtig gefallen hat mir mein Ergebnis dann doch nicht mehr. Vor allem am Fuß sahen meine Schuhe nicht schön aus.
Doch nun musste ein Strickmuster her, denn ich wollte als Weihnachtsgeschenk für die Ballettlehrerin meiner Tochter ein paar Schuhe stricken. Ich habe wirklich lange Pinterest durchsucht und dann endlich ein passendes Muster gefunden.

Auf Ravelry von Claire Garland - Ballet slipppers

et voilà





Die Schuhe werden von der Fußspitze beginnend gestrickt mit der sogenannten "Short-Row-Toe-Technik". Dabei wird bis zur gewünschten Enge gleichmäßig Maschen am Rand nicht gestrickt um eine Trapezform zu erreichen, um dann die gleiche Anzahl an Maschen auf der Rückseite wieder mit zu stricken. Der Saum wird im nachhinein angestrickt.
Da die Anleitung auf Englisch ist hat es ein bisschen gedauert um mich zu recht zu finden. Bei kniffeligen bzw. unklaren Situationen hat die Hilfsanleitung, die mit der normalen Anleitung mit geschickt wird sehr geholfen. Ich musste die Schuhe auch etwas größer machen als die Anleitung eigentlich vorsieht, aber das war kein Problem.

Das Ergebnis gefällt mir sehr und durch die Short-Row-Toe Technik bekommen sie viel mehr das Aussehen eines klassischen Spitzenschuhes.

Für Details zu meinen Schuhen schaut mal auf meinem Ravelry Projekt vorbei.

Herzlichst,

post signature

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen